Workshops visuell dokumentieren

Ich werde oft gefragt, wie ich es mache, wenn ich parallel laufende Workshops mit Graphic Recording dokumentiere. Ich kann schließlich nicht überall dabei sein… Stimmt! Mein persönlicher Rekord liegt aktuell bei der Visualisierung von sechs parallelen Workshops. Je nach zur Verfügung stehender Zeit zeichne ich ggf. ein zentrales Motiv pro Thema vor und bringe die vorbereiteten schon Bilder mit. Während den Sessions hole ich mir ggf. Streiflichter und Stichworte aus den Workshops. Oder ich bekomme zusammengefasste Inhalte direkt von den Moderatoren. Damit ergänze ich die Bilder an einer zentralen Stelle. Gibt es eine Präsentation im Forum, vervollständige ich jedes Workshopbild simultan mit den Ergebnissen und schließe es damit ab. Auf diese Art kann ich mehrere visuelle Protokolle parallel anfertigen und der Kunde bekommt ein schönes Ergebnis.
Aber irgendwo liegt natürlich die Grenze. Ab einem bestimmten Umfang kann das ein Graphic Recorder alleine nicht mehr bewältigen.

FK bei PEL

Es ist so eine Sache mit den inneren Bildern… denn Führungskräftekonferenz müsste eigentlich FKK abgekürzt werden.
Das GraphicRecording bei dieser Führungskräftekonferenz in Hannover war jedenfalls offensichtlich ein voller Erfolg:
“Hallo Frau Weiss, ich möchte Ihnen an dieser Stelle nochmal persönlich ein total positives Feedback geben für Ihre Doku unseres FK Treffens vergangene Woche. Ihre growing Wall hat aus meiner Sicht maßgeblich zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen. Beste Grüße, Carsten Zindel”
Im Laufe von zwei vollen Tagen ist eine große Wand voller Zeichnungen entstanden, die den Ablauf der gesamten Konferenz festgehalten, zur Orientierung gedient und zu Gesprächen angeregt hat. Im Nachgang wird sicher das ein oder andere in der weiteren Unternehmenskommunikation eingesetzt. Den Grossteil meiner Arbeit aber sieht man nicht, denn die der Konferenz vorausgegangene Einarbeitung ins Thema war umfangreich.

Labvolution · Live Zeichnen · Tag 2

Live Zeichnen auf der Labvolution, die Fachmesse für die Laborindustrie und LiveScience, Tag 2. Heute habe ich zwei Bilder gezeichnet, die ich gestern geplant und in kleinem Format skizziert habe. Im ersten Bild habe ich den User in den Fokus gestellt und im zweiten Bild das Produkt. Für Morgen habe ich auch bereits einen Plan. Aber auch für Eventualitäten bin ich immer offen…

Labvolution · Live Zeichnen · Tag 1

Ich habe die schöne Gelegenheit auf der Labvolution in Hannover vom 16.-18.05.- live auf dem Stand des Unternehmens hiperscan zu zeichnen. Das ist kein echtes Graphic Recording da ich allerlei Produktinformationen zum FinderSD (das ist ein Infrarotspektroskopie-Messgerät) zusammenstelle und abbilde. Ich kann mir dabei Zeit lassen, da die Aktion des Live-Zeichnens gleichzeitig auch Unterhaltungsprogramm ist. Den Fortschritt des Bildes zu beobachten, lässt den ein oder anderen Besucher aufmerksam am Stand verweilen. Da das Thema an drei Messetagen gleich ist, kann ich vieles ausprobieren. Ideale Bedingungen also… Diese zwei Bilder sind heute entstanden:

Teambildung · Graphic Recording

Während eines zweitägigen Teambildungsworkshops mit Technikern aus der Lebensmittelindustrie habe ich visuelle Protokolle der verschiedenen Themen angefertigt. Graphic Recording ist für solche Workshops geradezu prädestiniert. Die entstandenen Bilder dokumentieren die Prozesse und Ergebnisse auf eine Weise, die nicht nur den Verstand anspricht, sondern Herz und Gefühl mit einbezieht und so einen Erinnerungswert schafft, den normale Textprotokolle einfach nicht liefern können. Dieser Workshop fand in kleinem Kreis mit fachlich geschulter Moderation statt und ging sehr tief in produktionstechnische Details. Deshalb kann ich leider nur einige uverfängliche Ausschnitte abbilden… Einer der Feedback-Kommentare: Best Workshop ever!