Workshops visuell dokumentieren

Ich werde oft gefragt, wie ich es mache, wenn ich parallel laufende Workshops mit Graphic Recording dokumentiere. Ich kann schließlich nicht überall dabei sein… Stimmt! Mein persönlicher Rekord liegt aktuell bei der Visualisierung von sechs parallelen Workshops. Je nach zur Verfügung stehender Zeit zeichne ich ggf. ein zentrales Motiv pro Thema vor und bringe die vorbereiteten schon Bilder mit. Während den Sessions hole ich mir ggf. Streiflichter und Stichworte aus den Workshops. Oder ich bekomme zusammengefasste Inhalte direkt von den Moderatoren. Damit ergänze ich die Bilder an einer zentralen Stelle. Gibt es eine Präsentation im Forum, vervollständige ich jedes Workshopbild simultan mit den Ergebnissen und schließe es damit ab. Auf diese Art kann ich mehrere visuelle Protokolle parallel anfertigen und der Kunde bekommt ein schönes Ergebnis.
Aber irgendwo liegt natürlich die Grenze. Ab einem bestimmten Umfang kann das ein Graphic Recorder alleine nicht mehr bewältigen.

Einsichten

Die vergangenen Graphic Recording haben mir Einsicht gewährt in verschiedene Unternehmen und Institutionen und manchmal auch in schöne Orte. Eine Jubiläumsveranstaltung, zwei Strategieworkshops ein World-Café, eine Führungskräftekonferenz, ein Coaching, einen Zukunftstag, einen Bildfindungsprozess eine Mitgliederversammlung und eine Präsentation (…). Außerdem fand das zweite Branchentreffen deutscher Graphic Recorder in Hamburg statt.

 

Zukunftstag IHK MR

Das mittlere Ruhrgebiet kenne ich als engagiertes und aktives Netzwerk. Das habe ich erneut auf dem Zukunftstag der IHK Mittleres Ruhrgebiet am 11.09.2017 erlebt. Neben einer kreativen Mitmach-Ausstellung über die zwölf Megatrends der Zukunft, gab es einen sehr gut besuchten Workshop. Ich die zwölf Workshopthemen mit Graphic Recording begleitet und alles mitgezeichnet. Die Bildmotive für die Visualisierung der Megatrends habe ich mir vorher überlegt und während der Vorstellungsrunde und dem WarmUp auf die Fläche übertragen. Für die Inhalte habe ich mir dann Streiflichter aus den Workshopgruppen geholt und alles ergänzt, als die Ergebnisse im Forum präsentiert wurden. So entsteht an einem Nachmittag eine ganze Wand!

125 Jahre Üstra · Graphic Recording

„Mobilität von Morgen“ war das Thema auf dem Zukunftscafé zum 125-jährigen Jubiläum der Üstra, ein Unternehmen, das in Hannover jeder kennt, denn es ist für den ÖPNV zuständig. Der Philosoph Richard David Precht hat einen spannenden Keynotevortrag gehalten und es wurde intensiv über die Themen diskutiert, die uns im Moment alle sehr beschäftigen: Wie verändert die Digitalisierung unsere Gesellschaft. Ich mag diese Zukunftsthemen, habe mit Freude zugehört, simultan mitgezeichnet und so ist ein schönes Graphic Recording entstanden.

Nachhaltigkeitsstrategie Niedersachsen · Graphic Recording

Heute hatte ich das Vergnügen die Auftaktveranstaltung zur Verabschiedung der Nachhaltigkeitsstrategie des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie und Klimaschutz gemeinsam mit zwei hochgeschätzten Kolleginnen zu visualisieren: Tanja Wehr und Tanja Föhr. Tanja Wehr und ich haben gemeinsam gezeichnet und Tanja Föhr hat die Veranstaltung moderiert, sich um die Arbeitsplakate für die Workshops gekümmert und und uns die Workshopergebnisse zugeliefert. Teamwork zahlt sich aus, es ist ein umfangreiches und sehr schönes Bild über sechs Formate entstanden, indem sich unsere verschiedenen Stile wunderbar ergänzen.