Smart Region · Graphic Recording

Die Metropole Ruhr macht sich fit für das digitale Zeitalter. Für die Gestaltung der Zukunft spielen Geodaten eine Schlüsselrolle. Die Zusammenarbeit und Verknüpfung von Produkten, Kommunikationstechnologie und Dienstleistungen auf dem Weg zum smart Government waren Themen dieser Tagung. Mein Graphic Recording hat alle Vorträge dokumentiert und abgebildet.

Webdays · Graphic Recording

Auf den Webdays 2017 sind Jugendliche aus ganz Deutschland im Wannseeforum Berlin zusammengekommen, um über Digitalisierung und ihre Folgen zu diskutieren und politische Forderungen zu formulieren, die anschließend Politikern übergeben wurden. In den Workshops ging um die Themen Hacker-Ethik, Fake News, Fairness im Netz, Überwachung und digitale Selbstbestimmung. Darüberhinaus wurden in sogenannten Action Labs eigene Ideen entwickelt und präsentiert. Es war mir ein Vergnügen diese Tage zeichnend mit Graphic Recording zu begleiten.
mehr >>

 

Niedersächsischer Bädertag · Graphic Recording

Der Niedersächsische Bädertag in Bad Pyrmont war eine Tagung unter dem Motto Zukunft gemeinsam gestalten. Der Tag war geprägt durch viele Impulsvorträge, die in drei Handlungsfelder unterteilt waren. Meine Aufgabe war es im Graphic Recording alle Vorträge zeichnerisch zu er- und vor allem zusammenzufassen.

Stadtentwicklung

Die ungewisse Zukunft des alten Verwaltungsgebäudes der Zeche Lothringen in Bochum-Gerthe war Anlass für drei Bürgerworkshops, die ich mit Graphic Recording zeichnend dokumentiert habe. Es wurden Ideen gesammelt, den Stadtteil für die Zukunft zu entwickeln und mit Bürgerbeteiligung zu einem lebenswerteren Quartier zu machen. Inzwischen hat sich ein Investor gefunden, das Verwaltungsgebäude wird umgestaltet und einer Mehrfachnutzung für alle Generationen zugeführt. Engagement zahlt sich eben aus!

Schreibfestival #klartext 17

Das Schreibfestival #klartext, eine Initiative des Niedersächsischen Kultusministeriums, bot SchülerInnen im Pavillon Hannover ein vielfältiges Programm rund um das Thema Schreiben. Profis haben in Workshops Anleitung, Erfahrungen und Tipps weitergegeben. Mein Schwerpunkt war das Visualisieren. Neben dem Zeichnen eines Graphic Recordings zur Veranstaltung, habe ich SchülerInnen aktiv in die Methode einbezogen. Dabei hatte ich einige aufschlussreiche Gespräche. Besonders erschreckt hat mich (mal wieder) die Aussage „Ich kann nicht zeichnen!” Warum nur denken das so viele (auch ganz junge) Menschen? Na, ich hoffe, ich konnte den ein oder anderen inspirieren und vor allem neuen Mut machen!