analog vs digital

Vorteile digitales Graphic Recording:
– Man braucht keinen Extraplatz / Aufbau
– Es gibt Korrekturmöglichkeiten. Ist mal etwas nicht so gut gelungen oder hat sich ein Fehler eingeschlichen, lösche ich es weg und zeichne neu, auch Kundenwünsche lassen sich im Nachgang einarbeiten.
– Die Oberfläche ist knitterfrei und immer gleichmäßig ausgeleuchtet. Das Bild lässt sich über Ebenen aufbauen und das Endergebnis ist insgesamt strukturierter.
– Es gibt mehr Möglichkeiten zur Gestaltung, z.B. weisser Text auf farbigem Grund
– es gibt mehr Möglichkeiten für die Kommunikation im Nachgang der Veranstaltung
Nachteile:
– Die Aktion des Zeichnens ist für die Teilnehmenden der Veranstaltung kaum sichtbar.
– Zwischenstände des Bildes lassen sich gut per Beamer zeigen. Davon, das Zeichengeschehen direkt auf die Leinwand zu beamen, rate ich aber ab. Die Live-Projektion wäre unruhig und ist oft leicht zeitverzögert – nicht angenehm für’s Auge.

Beispiele für digitales Graphic Recording:

Vorteile analoges Graphic Recording:
– Analoges Graphic Recording ist als Live-Aktion jederzeit für alle sichtbar präsent
– die Aktion fördert die Kommunikation unter den Teilnehmenden vor Ort
– Teilnehmende können jederzeit eigene Fotos machen
Nachteile:
– Die Nacharbeit erfolgt durch Fotos vom fertigen Werk, deren Qualität von den Lichtverhältnissen vor Ort abhängt.
– Was gezeichnet ist, bleibt stehen. In der digitalen Nacharbeit können kleine Fehler zwar korrigiert werden, aber im Original lässt sich nichts mehr verändern.
Beispiele für analoges Graphic Recording:

Als Auftraggeber sollten Sie sich folgende Frage stellen:
Welchen Mehrwert bringt Graphic Recording für meine Veranstaltung?

Ziel einer Veranstaltung ist es, Menschen abzuholen, mitzunehmen, sie zu informieren, zu motivieren und zu bestenfalls aktivieren. Die Tatsache, das vor Ort analog & ganz real ein Bild (oder mehrere) entsteht, fasziniert schon allein durch die Handlung des Zeichnens selber. Für viele hat das visuelle Schaffen fast etwas Magisches – oder wenigstens einen Unterhaltungswert. Wenn das fertige Bild zeitnah gut platziert wird (am besten dort, wo es den Kaffee gibt), entsteht ein Fokus, ein Ankerpunkt. Ich nenne es gerne den Lagerfeuereffekt. Das ist meiner Meinung nach der wertvollste Nutzen. Die Menschen versammeln sich, machen Fotos und kommen in den direkten Austausch.

Digitales GraphicRecording bietet sich an, wenn Sie mehr Wert auf die Kommunikation im Nachgang legen oder die entstandenen Arbeiten weiter verwenden wollen. Die Qualität ist besser, da es keine Schatten etc. gibt und die zeichnerischen Möglichkeiten größer sind (z.B. negative Schrift auf farbigem Grund). Auch bei kleineren Veranstaltungen bietet es sich an, wo die Teilnehmenden mir über die Schulter schauen können.