veraenderungskraft · Illustrationen

Einer meiner Lieblingskunden sind die Menschen von veraenderungskraft. Wir haben uns beim Freiräume.Camp 2016 in Hannover kennengelernt, wo ich für’s Graphic Recording gebucht war. veraenderungskraft setzt sich mit agiler Organisation auseinander und bieten alles, was ein Unternehmen braucht, um sich auf diese konstruktive Arbeitsweise umzustellen. Sie arbeiten viel mit meinen Illustrationen, vor allem bei Vorträgen, Messeauftritten oder im Printbereich, aber auch auf der Webseite. Dafür wird aktuell gerade ein Erklärfilm produziert. >>>

Illustration

Es sind ein paar neue Illustrationen für verschiedene Bereiche entstanden, die Abläufe oder Prozesse visualisieren. So versteht man schnell, worum es genau geht. Es sind alles digitale Bilder, die auf meinen Zeichnungen basieren für große Formate. Die letzte Illustration in der Galerie setzt die startup-Szene Hannovers ins Bild.

Graphic Recording

Graphic Recording bei verschiedenen Gelegenheiten: Klausurtage zum Thema Führung (2x!), die Kundenveranstaltung eines großen Softwareentwicklers im wunderschönen Hotel Freiraum in Einbeck, Stadtentwicklung in NRW oder die BestPracticeVeranstaltung „Physik für Flüchtlinge“… und ich musste so schöne Anfragen ablehnen, weil ich leider einfach nicht alles schaffen kann…

Wissenswerte · Graphic Recording

Im November habe ich einen Tag auf der WISSENSWERTE in Bremen verbracht. Dort treffen sich einmal im Jahr Wissenschaftsjournalisten und es gibt drei Tage Programm. Das ist nun schon das dritte Mal, dass ich mit Graphic Recording dabei sein durfte!

Unternehmensprozesse · Illustration

Illustration oder Graphic Recording…? Manchmal ist es die bessere Lösung, eine digitale Illustration im Stil einer spontanen Zeichnung zu erstellen. So lassen sich später Änderungen einfügen und das Bild steht in höchster Auflösung zur Verfügung. Und – ich kann zu Hause arbeiten.
Oder das Bild entsteht als begleitende Maßnahme zu einem Seminar, Mitarbeitertag o.ä.. Wenn Mitarbeiter am Entstehungsprozess beteiligt sind, ist es am Ende ihr eigenes Bild, nur eben professionell gezeichnet, und der Prozess trägt zur Organisationsentwicklung bei. In einem zweiten Schritt entsteht daraus dann eine digitale Illustration.

Wie sehen wir uns als Unternehmen? Welche Metaphern gibt für den Ist- oder den Soll-Zustand, das Leitbild, die Vision oder die Mission? In der Begleitung von Prozessen in Unternehmen hilft die Erarbeitung eines gemeinsamen Bildes. Visualisierungen machen abstraktes anschaulich und emotional fassbar. Es entwickelt sich durch  intensive Kommunikation. In der Betrachtung passiert ein Perspektivwechsel, das Bild spricht eine eigene Sprache und kann Umstände rückmelden, die sonst verborgen geblieben wären – ein magischer Moment. Das Bild hilft bei der Herausarbeitung von Zielen und der Entwicklung von Folgemaßnahmen, denn letztlich geht es darum, aus einer abstrakt-theoretischen Ebene ins tatsächliche Handeln zu kommen.