Graphic Recording

Als Graphic Recorderin visualisiert man die unterschiedlichsten Themen und es ist unerlässlich, sich vorab intensiv mit den Themen zu beschäftigen, um in der Live-Situation passende Bildvokabeln zur Verfügung zu haben. Aktuell waren das: Personalrecruiting in der Pflege und die Schwierigkeiten, die damit verbunden sind, Strategien eines Unternehmens, dass sich vom Betreiber von Atomkraftwerken zum Rückbauer verändert, Stadtentwicklung, diesmal mit den Schwerpunkten Bildung und Gesundheit und KITA international, ein Projekt von ver.di, wo es im Kern um die vorurteilsbewusste Begegnung unterschiedlicher Kulturen und Gesellschaftsgruppen geht. Mehr zu KITA international >>

Illustration

In den vergangenen Wochen sind an meinem Schreibtisch in Hannover verschiedene Illustrationen entstanden. Ich zeichne in der Regel mit der Hand und bearbeite die eingescanntenZeichnungen anschließend digital. So ist es gut möglich Korrekturwünsche umzusetzen. Die Farbe kommt zum Schluss dazu, wenn der Aufbau steht. Die beiden letzten Bilder in der Galerie sind jedoch aus einem Graphic Recording im Format A3. Ich mag es, auf kleinem Format zu arbeiten, das Ergebnis sieht immer sehr illustrativ aus!

BADnet Fachtag · Graphic Recording

Fachkräftemangel? Handwerk und Digitalisierung? Auf dieser ersten von drei Fachtagung gab es auf diese Zukunftsfragen ganz praktische Antworten direkt aus dem Handwerk. Außerdem ein Vortrag von Dr. Häusel zum Thema Neuromarketing. Ich begleite alle drei Tagungen mit Graphic Recording und werde jedes Mal mit ähnlichem Input zeichnen. Ich gehe davon aus, dass die Visualisierungen vom Mal zu Mal noch an Aussagekraft gewinnen werden.
Mehr zu Badia >>
P.S. Wer allerdings einmal mit Keramik von Guido Kratz gelebt hat, will sie nicht mehr missen >>

Graphic Recording bei Konferenzen

Zu Jahresanfang habe ich verschiedene zum Teil mehrtägige Konferenzen mit Graphic Recording begleitet. Eine davon war international fand in in Prag statt. Mein erster Auftrag im europäischen Ausland. Ich bekomme immer wunderbares Feedback. Vielen Dank!

Graphic Recording im Max-Born-Berufskolleg

Wie wollen wir in Zukunft arbeiten? Das war das Thema des Workshops am Max-Born-Berufskollegs in Recklinghausen, bei dem LehrerInnen, SchülerInnen und Eltern viele Ideen entwickelt haben. Für die Protokollierung und Visualisierung mit Graphic Recording war ich zuständig. Aber zuvor gab es für 12 Lehrkräfte einen Workshop Sketchnotes für Einsteiger (und anschließend ein leckeres selbstgekochtes Mittagessen).