Corporate Citizenship · Graphic Recording

Die Bertelsmann Stiftung hat zur Regionalkonferenz nach Wolfsburg eingeladen, um über Unternehmensverantwortung, Corporate Responsibility und corporate Citizenship zu sprechen. Motivation durch Engagement bringt Mehrwert für Unternehmen, Region und Mitarbeiter, das beleuchtete Peter Kusterer, verantwortlich für Corporate Citizenship und Corporate Affairs bei IBM eindrücklich in seinem Vortrag. Als diesjähriger Preisträger des Wettbewerbs Mein gutes Beispiel wurde die Abenteuerhaus GmbH mit ihrer Initiative Sei dein eigenen Held gewürdigt. Ich war verantwortlich für die Dokumentation mit Graphic Recording und bin beim Live-Zeichnen sogar gefilmt worden.
Mehr >>

Smart Region · Graphic Recording

Die Metropole Ruhr macht sich fit für das digitale Zeitalter. Für die Gestaltung der Zukunft spielen Geodaten eine Schlüsselrolle. Die Zusammenarbeit und Verknüpfung von Produkten, Kommunikationstechnologie und Dienstleistungen auf dem Weg zum smart Government waren Themen dieser Tagung. Mein Graphic Recording hat alle Vorträge dokumentiert und abgebildet.

Webdays · Graphic Recording

Auf den Webdays 2017 sind Jugendliche aus ganz Deutschland im Wannseeforum Berlin zusammengekommen, um über Digitalisierung und ihre Folgen zu diskutieren und politische Forderungen zu formulieren, die anschließend Politikern übergeben wurden. In den Workshops ging um die Themen Hacker-Ethik, Fake News, Fairness im Netz, Überwachung und digitale Selbstbestimmung. Darüberhinaus wurden in sogenannten Action Labs eigene Ideen entwickelt und präsentiert. Es war mir ein Vergnügen diese Tage zeichnend mit Graphic Recording zu begleiten.
mehr >>

 

NBank · Wohnungspolitischer Kongress

Barrierefreiheit kann auch sexy sein, das habe ich auf dem Wohnungspolitischen Kongress der Bank in Hannover erfahren. Fünf Foren und einen Vortrag habe ich mit Graphic Recording dokumentiert.

Workshops visuell dokumentieren

Ich werde oft gefragt, wie ich es mache, wenn ich parallel laufende Workshops mit Graphic Recording dokumentiere. Ich kann schließlich nicht überall dabei sein… Stimmt! Mein persönlicher Rekord liegt aktuell bei der Visualisierung von sechs parallelen Workshops. Je nach zur Verfügung stehender Zeit zeichne ich ggf. ein zentrales Motiv pro Thema vor und bringe die vorbereiteten schon Bilder mit. Während den Sessions hole ich mir ggf. Streiflichter und Stichworte aus den Workshops. Oder ich bekomme zusammengefasste Inhalte direkt von den Moderatoren. Damit ergänze ich die Bilder an einer zentralen Stelle. Gibt es eine Präsentation im Forum, vervollständige ich jedes Workshopbild simultan mit den Ergebnissen und schließe es damit ab. Auf diese Art kann ich mehrere visuelle Protokolle parallel anfertigen und der Kunde bekommt ein schönes Ergebnis.
Aber irgendwo liegt natürlich die Grenze. Ab einem bestimmten Umfang kann das ein Graphic Recorder alleine nicht mehr bewältigen.